Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest ASP (ASF)

Liebe Waidgenossen,

das Friedrich-Loeffler-Institut hat auf seiner Website ein sehr anschauliches Video zur Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest veröffentlicht. Interessant ist dabei vor allem in wie groß die Sprünge vom einem gemeldeten Fall zum nächsten sind:

FLI: Video zur Ausbreitung der ASP

Weitere Informationen und aktuelle Karten findet man unter:

FLI: Karten zur ASP

Grüße und Waidmannsheil
Florian

Verzicht auf die Gebührenerhebung für die Trichinenuntersuchung bei Wildschweinen im Rahmen der Bekämpfung der Afrikanischen Schweinepest (ASP) – Regelung für das Amt Neuhaus

Liebe Mitglieder/innen,

unten stehende Mail/Nachricht zur Kenntnis,

Waidmannsheil
Klaus Richter/ Hegering Neuhaus

===

Sehr geehrter Herr Richter,

ich darf Ihnen mitteilen, dass der Landrat aufgrund Ihrer Nachfrage folgendes entschieden hat:

ab sofort erhalten ermächtigte Jägerinnen und Jägern aus der Gemeinde Amt Neuhaus erhobene Trichinenuntersuchungsgebühren des Landkreises Ludwigslust Parchim für dort untersuchte Wildschweinproben von hier erstattet.
Hierfür ist der Gebührenbescheid des Nachbarlandkreises sowie der Wildursprungsschein mit der Bitte um Erstattung beim Veterinäramt Landkreis Lüneburg (Frau Briese) unter Angabe der Kontoverbindung einzureichen. Dies kann per Post, per Fax oder auch per Mail geschehen.
Frau Briese im Geschäftszimmer erreichen Sie unter Tel.: 04131261413, Fax.: 04131262413, Mail: Lena.Briese@landkreis.lueneburg.de

Begründung:
Seit dem 01.03.2018 verzichtet der Landkreis Lüneburg auf die Erhebung der bisherigen Gebühr in Höhe von 4,00 € für die Untersuchung von Trichinenproben von Wildschweinen. Viele Jäger aus der Gemeinde Amt Neuhaus bringen aufgrund der Entfernung nach Lüneburg ihre Trichinenproben
zu Tierarztpraxen im Landkreis Ludwigslust Parchim (z.B. Dr. Tartar in Lübtheen, Dr. Schäfer in Dömitz, Tierarzt Thüring in Vellahn). Dennoch sollen die Jäger aus dem Amt Neuhaus ebenfalls den Gebührenverzicht im Landkreis Lüneburg in Anspruch nehmen können und dadurch zu vermehrten Abschüssen
von Schwarzwild angehalten werden. Die Abgabe bei den o.a. Tierarztpraxen soll beibehalten werden. Daher erfolgt gegen Vorlage des Gebührenbescheides vom Landkreis Ludwigslust Parchim sowie des Wildursprungsscheines eine Kostenerstattung von hier. Die Jägerin bzw. der Jäger muss selbstverständlich
zur Trichinenprobenentnahme im Landkreis Lüneburg berechtigt sein. Bitte die Kontoverbindung nicht vergessen.

Ich bitte diese Informationen an die Jägerinnen und Jäger in Ihrem Hegering weiterzugeben. Bei Rückfragen rufen Sie mich gerne an.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
Jochen Gronholz

Änderung der Verordnung über die Jagdzeit (Schwarzwild)

Sehr geehrte Damen und Herren,

in der vergangenen Woche hat die Bundesregierung die Änderung der Verordnung zur Schweinepest-Verordnung sowie die Änderung der Verordnung über die Jagdzeiten (hier Schwarzwild) umgesetzt. Durch die Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt, ausgegeben am 13.03.2018, ist mit Wirkung vom 14.03.2018 auch in Niedersachsen die Schonzeit für das Schwarzwild aufgehoben worden.
Die Elterntierregelung (Muttertierschutz) nach § 22 Abs. 4 Bundesjagdgesetz bleibt hiervon unberührt !!!

Die Änderungen im Wortlaut finden Sie im Anhang.

Mit freundlichen Grüßen und Waidmannsheil,

Klaus Richter
Hegering Neuhaus

Auszug Bundesgesetzblatt

Abgabe von Nutria-Schwänze an den Deichverband

Liebe Mitglieder/innen,

In Abstimmung mit dem Neuhauser Deich- und Unterhaltungsverband und dem Nachbarhegering Elbufer
haben wir Herrn Gerald Böhm gewinnen können, zweimal im Jahr die Nutriaschwänze zu zählen und entgegen zu nehmen.
Er wird den Deichverband auch anweisen die Auszahlung von 6,- € pro Tier vorzunehmen.

Herr Gerald Böhm wird in der Woche vom 09.04. bis 14.04. 2018 die Schwänze entgegen nehmen.
Bitte vorher einen Termin vereinbaren.

Dazu hier die Kontaktdaten von Gerald Böhm:

Mobil 0172/3144899
Email: gdboehm@online.de

Viele Grüße
Klaus Richter
Hegering Neuhaus

Trophäen / Abholung in Neuhaus

Liebe Mitglieder/innen,

die Kreishegeschau in Bardowick ist zu Ende und somit sind alle Trophäen wieder hier in Neuhaus.
Nochmals vielen Dank an die Erleger.

Die Trophäen können ab Samstag 24. März ab 11.oo Uhr bei mir abgeholt werden.
Bitte vorher anrufen ( 0172 4062697 ), nicht das ich gerade im Wald stecke.

Revier Dachau 4 Stk. + vom letzten Jahr
Revier Sückau 4 Stk. + Hirsch
Revier Neuhaus 2 Stk.
Revier Stipelse II 1 Hirsch
Revier Dellien 1 Stk.

Ferner habe ich noch eine Schwarzwild-Keiler Trophäe vom letzten Jahr.
Ein Bock aus 2015 aus den Revier Preten liegt noch beim Kreisjägermeister im Büro.

Viele Grüße und Waidmannsheil
Klaus Richter

Hegeringschießen

Liebe Mitglieder/innen,

die Zeiten ohne Schießnachweis durchs Jägerleben zu kommen wird immer schwieriger, immer mehr Jagd-Einladungen sind mit einem Schießnachweis verbunden.
Der Hegering Neuhaus bittet über unseren Schießobmann Torsten Lang-Herfurth wieder Schießtermine an.
Um nicht soweit durch die Gegend zu reisen findet das Schießen wieder in Püttelkow statt.

Termine sind einmal am 14. April zwischen 15.oo – 17.oo Uhr
und im Herbst am 6. Oktober zwischen 15.oo – 17.oo Uhr.

Unser Schießobmann bitte um Anmeldung zwecks Planung.
Torsten Lang-Herfurth
Tel.: 0177 3377398
@: jagdmail@me.com

Bitte macht gebrauch von diesem Angebot.

Waidmannsheil

Klaus Richter
Hegering Neuhaus